Chakra-Balance & -Diagnose

„Spannender als Kino!“ antworte ich immer auf die Frage: „Was ist eine Chakra-Balance?“
Wofür sie gut ist, fragen Sie sich? Wenn Sie z.B. denken: „So soll es nicht weitergehen…aber wie denn?“ Oder wenn sich unliebsame Dinge oder Situationen wiederholen…aber warum? Wenn Sie häufig unklare Gefühle oder Empfindungen haben. Oder Sie sich fragen, wo Ihre Lebensfreude geblieben ist…Eine Chakrabehandlung bringt Klarheit in Ihr Leben. Nehmen Sie sich 1 – 2 Stunden Zeit und wir schauen nach der Ursache.

Behandlung

Sie erzählen mir Ihr Anliegen, wir formulieren Ihr Ziel. Während Sie auf der Liege liegen, schaue ich in Ihrem Chakrasystem nach dem dahinterliegenden Konflikt und bringe die Chakren wieder in die richtige Schwingung. Im anschließenden Gespräch gebe ich die erhaltenen Informationen an Sie weiter und sie bekommen Klarheit und Erkenntnisse über sich selbst.
Chakraarbeit ist Bewusstseinsarbeit.

Wer es noch genauer wissen möchte

„Alles hat seine Ursache im Bewusstsein!”, besagt die fernöstliche Chakralehre.
Erkrankungen und ihre Symptome – körperlicher, geistiger oder seelischer Art – beginnen im Bewusstsein. Sie entstehen durch ungelebte Bedürfnisse, basierend auf alten, unbewussten Glaubenssätzen und Konditionierungen. Und sie blockieren die Lebensenergie. Symptome sind also blockierte Lebensenergie! Diese Energieblockaden sind in der Aura und in den Chakren zu sehen bzw. zu fühlen. Sie tragen entsprechende Informationen in sich. Eine Chakra-Balance kann die Blockaden auf energetischer Ebene auflösen. Die Informationen werden im anschließenden Gespräch – der Chakra-Diagnose – mitgeteilt und der dahinter liegende Konflikt wird klar. Nun besteht die Möglichkeit alte Gedanken-, Glaubens- oder Verhaltensmuster bewusst loszulassen oder zu ändern.
Sind die Blockaden gelöst, kann die Energie wieder frei fließen und den Körper auf allen Ebenen optimal versorgen. Der Alltag kann wieder kraftvoll, mit mehr Freude, Gesundheit und Gelassenheit gelebt werden.

Die Chakren

Das Wort Chakra entspringt dem Sanskrit und heißt „drehendes Rad”. Die Chakren nehmen Energie aus der Aura, der uns umgebenden Energieschicht, auf und leiten diese über die Nadis, unsere feinstofflichen Energiebahnen, an die entsprechenden Organsysteme, Drüsen und Nervengeflechte weiter. Die sieben Hauptchakren stehen also auf der physischen Ebene mit den sieben Organsystemen, Drüsen und Nervengeflechten in Verbindung und auf der spirituellen Ebene mit den sieben Lebensthemen.