Klassische Homöopathie

Mit der Homöopathie haben wir die Möglichkeit ganzheitlich, sanft und ohne Nebenwirkungen zu heilen. Nehmen Sie sich Zeit für ein ausführliches Anamnesegespräch, damit wir „Ihr“ individuelles Arzneimittel finden, das Sie wieder ins Gleichgewicht bringt und Ihre Selbstheilungskraft aktiviert.

Behandlung

In einem ausführlichen Gespräch wird eine Anamnese mit allen körperlichen, geistigen und seelischen Symptomen von Geburt an aufgenommen. Dieses Gespräch dauert bei Erwachsenen ca. 1,5 – 2 Stunden, bei Kindern ca. 1 Stunde. Im Anschluss erfolgt die Bestimmung des homöopathischen Arzneimittels, das Ihrem Symptomenbild am ähnlichsten ist. Dieses regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an, um Gesundheit und Ausgeglichenheit zu erlangen. Nach 2 – 4 Wochen findet ein erneutes Gespräch statt, in dem alle Reaktionen und Änderungen in die vorliegende Anamnese aufgenommen werden. Bei Bedarf wird das Arzneimittel wiederholt oder ein Folgemittel verabreicht. Eventuell ist kein Arzneimittel mehr nötig, doch falls Sie zukünftig erkranken, kann auf dieser Grundlage gezielt ein passendes Mittel gefunden werden.

Indikationen

Da die Homöopathie eine ganzheitliche Heilmethode ist, gibt es keine Einschränkungen. Selbstverständlich ersetzt sie keine Operation, die z.B. bei Knochenbrüchen, akuter Blinddarmentzündung etc. erforderlich ist. Nach einer Operation wirkt das passende Arzneimittel jedoch schmerzlindernd und heilungsfördernd.

Geschichte

Die ganzheitliche und sanfte Heilmethode der Homöopathie wurde vor über 200 Jahren von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) begründet. Sie beruht auf zwei Prinzipien:

1. Das Ähnlichkeitsprinzip ist über die so genannte Arzneimittelprüfung gut nachvollziehbar:
Ein über einen längeren Zeitraum von einem gesunden Prüfling eingenommenes, ihm unbekanntes Arzneimittel, ruft bei ihm vorübergehend die Symptome hervor, die es bei einer an diesen Symptomen erkrankten Person heilt.

2. Durch das Potenzieren des Arzneimittels – pflanzlichen, tierischen, mineralischen oder metallischen Ursprungs – wird dieses nebenwirkungsfrei und unschädlich, aber hochwirksam.